Der ewige Sommer

Jetzt ist Mitte Oktober. Und die Tage sind so warm wie im Juni sonst. Sie enden allerdings früher und beginnen später.

Jeden Morgen derselbe blaue Himmel, dieselbe strahlende Sonne im Osten, etwas blendend, wenn ich in diese Richtung fahre.

Ja klar, es sind schöne Tage. Man möchte im Freien sitzen, Kaffee trinken. Aber sie haben auch etwas Irrtierendes, weil sie uns den Klimawandel erleben lassen. Trockenheit, niedrige Pegelstände in den Flüssen.

Von mir aus darf es gerne herbstlich regnen.

Advertisements

Ja, ich muss gestehen:

einer meiner Helden ist Bernhard Langer.

Wie er es schaffft, seit Jahren, topfit und mit unglaublicher Beständigkeit Topergebnisse auf der amerikanischen Champions Tour abzuliefern, dabei sich treu zu bleiben, auch nicht in Großmannssucht zu verfallen, das nötigt mir schon Respekt ab.

 

Ein Lob auf den lokalen Einzelhändler

Der Geschirrspüler war uns seit einiger Zeit nicht mehr ganz geheuer, so wenig wie das Geschirr komplett sauber war.

Der lokale Händler bot etliche Geräte an, deutlich teurer als einschlägige Multimediahändler.

Allerdings blieb immer die Frage: welches ist der passende. Also dem lokalen Händler mal gesagt, man benötige eine Vor-Ort-Inspektion, um die richtige Dimension zu klären. Was dann auch geschah, nebst kundigster Beratung. Bestellt, 3 Tage später wurde geliefert, eingebaut, angeschlossen, das Altgerät entsorgt. Und jetzt haben wir wieder sauberes Geschirr.

Frau Bundeskanzlerin Merkel,

wann machen Sie endlich Ihren Job, nutzen ihr Amt, um diese organisierte Verantwortungslosigkeit namens Seehofer endlich aus der Regierung zu entlassen? Dieser Herr beschädigt das Amt, das er inne hat, er ist eine Belastung für das Ansehen der demokratischen Institutionen und er fördert damit antidemokratische Reflexe. Das kann nicht in Ihrem Sinne sein, Frau Merkel. In meinem ist es jedenfalls nicht.

Positives IV

Die Beraterin im Studio für Hausgeräte, die meinte, ich solle erst mal die Geschirrspülmaschine richtig reinigen, ehe ich eine neue anschaffe.

Die Mitarbeiterin in der Reinigung, die mir die gebügelten Hemden auch ohne Abholschein herausgab.

2 Treffen mit Kolleginnen und Kollegen, die nur erfreulich waren.

Ein wunderbarer Abend bei einem Weinfest unter einem sternenübersäten Himmel mit einem dunklen Mond.